Patienten

Wissenswertes

Hier finden Interessierte Wissenswertes und Allgemeine Informationen unter anderem zu Themen wie: Spitalaufenthalt, Anästhesie, Operationsrisiken und vielem mehr. Bei Fragen oder Unklarheiten stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Allgemeine Operationsrisiken

Anästhesie (Narkose) und Analgesie (Schmerzfreiheit)

Anatomische Grundbegriffe

In Gesprächen stelle ich immer wieder fest, dass es beim Bewegungsapparat unklare Begriffe gibt, welche immer wieder zu Verwirrungen führen. Lassen Sie mich deshalb die Wichtigsten kurz erläutern...

Angst vor der Operation? Eigenhypnose hilft!

Eine Operation mit oder ohne Bewusstseinsverlust während der Narkose macht Angst. Viele Menschen haben deshalb vor operativen Eingriffen Angst. Die Ängste können…

Aufklärung

Die angemessene Aufklärung über einen bevorstehenden Eingriff (= Eingriffsaufklärung) und die Massnahmen zur Sicherstellung eines Therapieerfolges (= Sicherungsaufklärung) ist gesetzlich im KVG…

Aufklärungsprotokolle (diverse)

An dieser Stelle finden Sie die diversen, standardisierten Aufklärungsprotokolle, welche bei CHRISTENORTHO AG in Gebrauch sind. Selbstverständlich werden sie anlässlich des Gespräches vor einem Eingriff individuell angepasst und erläutert.

Einverständniserklärung

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Im Zusammenhang mit der Abklärung und Behandlung von Erkrankungen oder Verletzungen am Bewegungsapparat kommen immer wieder Fragen auf, welche an dieser Stelle zeitlich nach Phase (z.B. Fragen zur Operation) etwas geordnet beantwortet werden.

Informationen zum Spitalaufenthalt

Die folgenden Informationen sollen Ihnen helfen, sich für Ihren Spitalaufenthalt optimal vorzubereiten. Sollten Sie dennoch Fragen zum Ablauf haben, können Sie diese beim Eintritt stellen. Es ist uns…

Optimal Recovery

Enhanced Recovery after Surgery (ERAS) stammt ursprünglich aus der Visceralchirurgie (Bauchchirurgie) und wurde von Henrik Kehlet in Kopenhagen erstmals um die Jahrtausendwende publiziert. Auf dem Gebiet der Orthopädie wurde die Fast-Track-Chirurgie – wie das Verfahren auch genannt wird - von Henrik Husted, ebenfalls aus Kopenhagen eingeführt…

Orthopädie

Unter Orthopädie verstehen wir heute die Lehre der konservativen und operativen Behandlung von Missbildungen, Krankheiten und Verletzungen am Bewegungsapparat. Der Orthopäde ist somit ein auf den…

Physiotherapie

Die richtigen physiotherapeutischen Massnahmen im Anschluss an eine Operation sind für die rasche Wiederherstellung der Gelenkfunktion und Gehfähigkeit wichtig. Der Einsatz einer gezielten physiotherapeutischen Behandlung kann Schmerzen lindern, Funktionsstörungen beseitigen und den Rehabilitationsprozess nach Erkrankungen, Unfällen und Operationen am Bewegungsapparat positiv beeinflussen.

Aus sprichwörtlich nahe liegenden Gründen – die Physiotherapie befindet sich unweit unserer Praxis im Geschoss A0 des Salemspitalhauptgebäudes - arbeiten wir von christenortho eng mit dem Therapie- und Trainings Zentrum Bern (TTZ Bern) zusammen.

Das TTZ Bern ermöglicht Patienten und Interessierten die Nutzung eines vielfältigen Angebots im Bereich Therapie, Training und Prävention. Patienten finden hier eine persönliche und professionelle und in Absprache mit christenortho auf sie abgestimmte physiotherapeutische Betreuung in angenehmer Atmosphäre.

Natürlich dürfen und können unsere Patienten den Physiotherapeuten oder die physiotherapeutische Praxis frei wählen. Wir beraten Sie bei Bedarf gerne!

Website TTZ Bern

Prothetik

Als Prothetik bezeichnet man die Lehre über den Organersatz, welche sich mit der Entwicklung, Herstellung und Implantation von Prothesen im lebendigen Gewebe befasst. Bei meiner Tätigkeit mit den drei Gelenken Knie, Schulter und Hüfte steht die Behandlung von degenerativen Schäden und damit der Arthrose an erster und oberster Stelle. Die letzte operative Behandlungsmöglichkeit stellt häufig der Ersatz der Gelenkoberflächen durch eine so genannte Gelenkprothese dar. Die Prothetik in der Orthopädie befasst sich mit technischen Fragen zum Material (Verankerung, Bioverträglichkeit, Oberfläche und Reibung = Tribologie), zur Biomechanik und Kinematik (Bewegung und Funktionsweise) eines Gelenkes. Spezifische Operationstechniken gehören ebenso zur Prothetik wie Fragen zur Ausbildung, Logistik (Lagerhaltung, Sterilisation, Bestellwesen), Qualitätskontrolle bis hin zur Ethik

Traumatologie

Unter Traumatologie verstehen wir die Lehre der Diagnose und Behandlung von Verletzungen und Verletzungsfolgen…

Zahlen und Statistik 2016

Hier finden Sie Angaben zur Zahl der durch mich durchgeführten Eingriffe. sie sind nach anatomischen Regionen (z.B. Knie, Hüfte, usw.) und nach Eingriffsarten (z.B. Kniearthroskopie, Prothesen, usw.) aufgeschlüsselt und erlauben immer auch den Vergleich mit den Vorjahren.